Tierheimkatzen können sich nicht mehr an Menschen gewöhnen, oder etwa doch?

Als wir Maja vor ca. 3 Jahren aus dem Tierheim Essen geholt haben, entsprach sie allen gängigen Klischees. Sie war scheu und hatte besonders vor Andreas Angst. Sie war damals ca. 8 Jahre alt und muss vorher als Gebährmaschine für eine unregistrierte Zucht gedient haben. Nach Aussage der Tierpfleger war sie ausgesetzt worden und hatte mehr schlecht als recht versucht zu überleben.Sie war nur noch Haut und Knochen und wog nicht einmal mehr 2 kg als sie im Tierheim ankam.

Wir hatten das große Glück, dass Kasia einige Tage danach zufällig im Tierheim vorbeischaute, da sie einen Gefährten für unseren Baks suchte. Es war Liebe auf den ersten Blick zwischen den beiden.Maja war sofort auf Kasia fixiert und hat direkt ihre Nähe gesucht.

Im Gegensatz dazu hat es bei Andreas etwas länger gedauert, bis Maja mit ihm warm wurde. Sie scheint früher schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht zu haben und ging immer in Deckung sobald Andreas irgendeine schnelle Bewegung machte. Dieses ist aber nach ca. einem Jahr viel besser geworden und heute scheint sie Andreas fast genauso zu vertrauen, wie Kasia.

Auch gegenüber Gästen war sie zunächst sehr scheu. Sie versteckte sich immer im Schlafzimmer, wenn wir Besuch bekamen und traute sich erst gar nicht heraus. Kasia hat sie dann trotzdem immer geholt und unseren Gästen präsentiert. Dieses führte dazu, dass Maja sich langsam an Gäste gewöhnte.

Ganz besonders ängstlich war Maja im ersten Jahr gegenüber allem, was sich ausserhalb unserer 4 Wände abspielte. Sobald die Tür zum Garten oder die Wohnungstür zum Treppenhaus geöffnet wurde, versteckte sie sich. Zum Glück hat sich auch dieses inzwischen gegeben. Sie geht ganz selbstverständlich vom Balkon in den Garten oder (leider) auch in das Treppenhaus.

Bild 436

Leider konnte sie sich allerdings bis heute nicht richtig mit Baks anfreunden. Sie spielen zwar manchmal gemeinsam und verteidigen auch durchaus zusammen unseren Garten gegen Eindringlinge aber Baks läßt sie nicht in seine direkte Nähe. Sie schlafen zwar hin und wieder gemeinsam an einem Ort aber immer mit etwas Sicherheitsabstand.

Oft liest man in Foren, dass Tierheimkatzen nicht mehr zutraulich werden könnten. Maja (und auch Baks) ist der perfekte Gegenbeweis. Mit viel Liebe und Geduld ist sie ein wahrer, kleiner Engel geworden!

In den nächsten Blogs wollen wir darüber berichten, wie es Maja nach ihrem Aufenthalt im Tierheim bei uns ergangen ist.

Advertisements

~ von humbold75 - 1. Juli 2009.

Eine Antwort to “Tierheimkatzen können sich nicht mehr an Menschen gewöhnen, oder etwa doch?”

  1. […] wie angekündigt, möchten wir weiter über unsere Anstrengungen berichten, die notwendig waren, nachdem wir Maja aus dem Tierheim zu uns geholt hatten. Sie haben den ersten Teil verpasst? Kein Problem, hier ist er! […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: