Neues von unserem Sohn und Baks

Hallo liebe Leser!

Während ich gerade darüber nachdenke, dass es endlich wieder Zeit wird, hier einen Artikel zu veröffentlichen, hat unser Sohn beschlossen, dass Baks wieder seiner Aufmerksamkeit bedarf.

Sein Zartgefühl gegenüber Baks hat sich leider noch nicht sehr weiterentwickelt. Aber mit einem Lebensjahr ist das auch (noch) nicht zu erwarten. Es ist zwar schon besser geworden, da der Sohnemann vor allem versucht, Baks Küsschen zu geben. Leider zieht er ihn aber immer noch heftig am Fell, den Ohren oder dem Schwanz. Meistens können wir den Kleinen noch rechtzeitig stoppen, aber leider nicht immer. Baks nimmt es wie ein Mann, naja vielleicht auch wie ein Masochist. Er sucht immer wieder die Nähe unseres Kleinen und nimmt die ungestühme Zärtlichkeit anscheinend gerne in Kauf.

Wir hatten schon berichtet, dass Baks sofort da ist, wenn der Kleine weint. Dazu ist er nun seit einiger Zeit jeden Abend in seinem Zimmer, wenn wir den Kleinen zu Bett bringen. Baks bleibt dann so lange dort liegen, bis unser Kind eingeschlafen ist. Wenn wir dann später selbst den Weg ins Bett gefunden haben, bezieht Baks wieder Posten vor der Schlafstätte unseres Sohnes. Es scheint wirklich ein Wachhund an ihm verloren gegangen zu sein.

Viele Grüße aus der Oberpfalz

~ von humbold75 - 14. Dezember 2011.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: