Urlaub an der Polnischen Ostsee

Hallo liebe Katzenfreunde!

Heute wollen wir ein wenig „off-topic“ werden. Wir haben vor Kurzem einen sehr schönen Urlaub an der Polnischen Ostsee verlebt und möchten Euch dieses Urlaubsziel einmal vorstellen. Wie ihr aus unserem Blog schon wisst, ist Kasia in Stettin (polnisch Szczecin) aufgewachsen und von daher liegt es nahe, dass wir auch endlich ihr Heimatland als Urlaubsland erkunden.

Dieses Jahr hatten wir uns für einen Urlaub in einer Pension entschieden. Da der Urlaub eine Woche dauern sollte, blieben unsere Fellknäule diesmal zuhause und wurde von einer Nachbarin versorgt.

Wir hatten uns überlegt, dass wir uns den Küstenabschnitt zwischen der Insel Usedom im Westen und der Stadt Kołobrzeg (dt.: Kohlberg) im Osten ansehen wollten. Der Grund liegt auf der Hand, da es sehr nah an Szczecin liegt und Kasia einige Orte noch aus ihrer Kindheit kannte.

pensjonat_01In Rewal hatte Kasia eine wunderschöne Pension gefunden, die sich u.a. auch die Kinderfreundlichkeit auf die Fahne geschrieben haben. Die Pension Sedina liegt ca. 100 m vom Strand entfernt und entsprach wunderbar unseren Erwartungen. Die Besitzer sind unheimlich freundliche Leute, die alles versuchen, ihren Gästen den Aufhalt möglichst angenehm zu gestalten. Die Zimmer sind in hervorragendem Zustand und weisen auch der Garten mit Pool war top-gepflegt. Das Frühstück war ebenfalls erste Sahne. Da nur wenige Gäste anwesend waren, gab es (noch) kein Buffet, sondern jeweils ein gedeckter Frühstückstisch. pensjonat_12Hier wurde z.B. auf die besonderen Bedürfnisse unseres kleinen Sohnes unkompliziert und gerne Rücksicht genommen. Das typische Frühstück umfasste neben Brot,Butter und Bioeiern auch immer eingelegte Heringe und hausgemachtem Quark, den besonders Kasia gerne ass. Übrigens in der Saison bietet die Pension Sedina auch Halbpension an. Wir sind überzeugt, dass das Abendessen auch zum Fingerlecken sein wird.

Polnische OstseeküsteIm Nachhinein muss man sagen, leider, hatten wir uns als Reisezeit Ende April ausgesucht, denn die Saison beginnt traditionell erst um den 1. Mai herum. Daher waren in den Ostseeorten nur die wenigsten Geschäfte und Restaurants geöffnet. Nur in den großen Bade- und Kurorten Kołobrzeg und Międzydroje war schon viel los und gaben uns einen kleinen Eindruck dessen, was dort in der Saison die abgeht. In den letzten Jahren ist in allen Orten unglaublich viel Geld in die Sanierung, Renovierung und den Aufbau der Infrastruktur gesteckt worden. Der Unterschied zur Mecklenburgischen Ostseeküste könnte z.B. auf Usedom kaum größer sein. Auf der deutschen Seite in Ahlbeck und Heringsdorf die großartig renovierte Bäderarchitektur und auf der polnischen Seite neue, moderne Stadtteile, die in den letzten Jahren entstanden sind.

Die Zeit verging wie immer viel zu schnell. Aber wir werden wiederkommen! Das nächste mal wollen wir uns dann in Kołobrzeg niederlassen, um von dort aus uns weiter nach Osten vorzuwagen.

Advertisements

~ von humbold75 - 12. Mai 2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: