Richtiges Baden

Maja )))In der Literatur findet man den Hinweis, dass Perserkatzen regelmäßig gebadet werden sollen. Dieses hängt aber wie das Bürsten in erster Linie stark vom Fell der Katze ab. So ist es bei unserem Baks nur selten notwendig, während unsere Maja tatsächlich im Winterhalbjahr regelmäßig gebadet werden muss.

Majas Fell neigt dazu fettig und stumpf auszusehen. Diesen Eindruck kann  durch Baden und Schamponieren mit einem speziellen Katzenshampoon beseitigt werden.

Generell lässt sich sagen, dass gelegentliches Baden die Fellpflege erleichtern kann. Machen Sie hierzu die Katze im lauwarmen Wasser nass. Seien Sie allerdings mit dem Kopf und dem Gesicht vorsichtig. In die Ohren sollte kein Wasser gelangen.

Maja in der Badewanne

Ein geeignetes Shampoon sollte ph-neutral sein und das Haar nicht austrocknen. Sie können solche Shampoons im Tierfachhandel oder noch besser im Internet bekommen. Hier gilt allerdings der Grundsatz, dass teure Mittel meist auch die Besseren sind. Wir möchten das Welpen- und Kittenshampoon von Jean Peau und das Welpenshampoo Douceur Extreme von Anju Beaute empfehlen.  Anschliessend sollte man eine gute Spülung benutzen. Unser Tipp:  Anju Beaute Creme Rinse. Das Fell wird leichter zu Pflegen, geschmeidiger und einfach schöner.

Baks findet das Fönen gar nicht schlimm

Die Katze sollte anschließend mit warmen, trockenen Tüchern abgetrocknet werden. Danach sollten Sie die Katze fönen und dabei mit einem breitzahnigen Kamm kämmen. Ist das Fell fast trocken, versuchen Sie das Haar gegen den Strich zu fönen und zu bürsten. Hierdurch bekommt das Fell viel Volumen und die Katze sieht flauschig und einfach prächtig aus.

Allerdings lässt sich wohl nicht jede Katze fönen. Setzen Sie diese Katzen dann in einen warmen, zugluftfreien Raum, um dem Fell die Möglichkeit zum Trocknen zu geben.

Generell sollten alle Katzen nach dem Baden einen Tag das Haus oder die Wohnung nicht verlassen.

Advertisements

30 Antworten to “Richtiges Baden”

  1. […] zu verwenden. Hier ist besonders auf die Qualität zu achten! Wir haben auf unserer Seite „Richtiges Baden“ viele Hinweise zur Badeablauf und Empfehlungen für Pflegeprodukte […]

  2. I think the admin of this website is actually working hard in
    favor of his web page, as here every stuff is quality based stuff.

  3. Zu allererst einmal ein großes Lob an diese Seite!
    Das letzte Bild der Badeperser zeigt quasi unseren Casper!
    Nur haben wir das Problem,das weder Casper noch Lucky in irgendeiner Art und Weise gebadet werden möchten…
    Die Fellpflege ist bei dem roten kein Problem,er Geniesst es regelrecht wenn er gekämmt und gebürstet wird.
    Nur Lucky ist sehr schreckhaft und in sachen bürsten eine Memme.
    Anfänglich war es auch für ihn „Wellness“ und er hat es genossen,nur als dann mal ein kleines Knötchen da war und es ein wenig geziept hat war vorbei damit.
    Von täglichem kämmen und bürsten hatte mir damals die TÄ abgeraten,weil sonst das Fell „Entfettet“ werden könnte.
    Darauf hin hatte ich es auf alle 2 Tage reduziert…
    Voriges Jahr wurde er schon einmal kahl geschoren (beim TA unter Narkose) und es steht nun wieder an.
    Hatte es gestern mit einer Nachbarin selbst versucht und weiter wie Rücken und ein wenig an den Seiten sind wir nicht gekommen…
    Also werd ich die kommende Woche mal bei einem Tierfrisör anfragen und wenns nicht anders geht,wieder beim TA die „Fleischmütze“ ordern 😉
    Wenn die Tiger mal Kot am Hintern haben,dann sieht das auch sehr übel aus wegen der Wasserscheu!
    Da hilft mir aber teilweise der Matbreaker und viel „Überredungskraft“ weil das Kämmen am Po schonmal garnicht geht 🙂

    • Hallo! Danke für das Lob!
      Am Po würde ich allerdings das Fell vorsichtig zurückschneiden, vielleicht mit einer Schere, falls es mit der Schermaschine nicht geht.
      Dann kann sich dort kein Kot mehr verheddern.

      Grüße aus der Oberpfalz

      Kasia

  4. Hallöchen, ich besitze 10Perserkatzen nd habe auch keine Probleme mit dem Fell meiner liebsten!!
    Ich habe nur ein Sorgenkind (Bully), er war mal ein Showkater und ich habe das Gefühl, dass seine Epidermis kaputt gemacht wurde durch das viele Baden, Föhnen und Pudern.
    Denn er hat nach dem baden vielleicht zwei Tage lang ein schönes Fell, doch dann sieht es wieder stumpf und poröse aus.
    Er verfilzt auch sehr schnell, trotz regelmäßigem Bürsten.
    Bei Bully muß ich dann wirklich ein bis zwei mal im Jahr hingehen und ihn kalrasieren bis auf den Kopf natürlich!!
    Vielleicht hast Du mir ja ein Tip, was ich mit meinem Schmusebär machen kann!!
    Ich würde mich freuen, wenn es etwas geben würde, dass ich ihm nicht immer sein Fell nehmen muß!!
    LG Marina

    • Hallo,
      bist du es dir sicher, dass der Kater gesund ist? Hast du schon sein Blut untersuchen lassen?

  5. ich glaube, ich weiß woran es gelegen hat…! Einer war im Klo und hat sich nicht ausgemehrt, während der andere gaaaaanz dringend musste!! Mal sehen, ob wir noch eine zweite Toilette hinstellen!

  6. …also wenn ich meine beiden Perser baden wollte, würden sie dopelt so groß und schwer werden. Ich habe schon Probleme, ihnen gelegentlich den Po zu waschen. Die beiden entscheiden selbst, wann sie nass werden wollen. So gehen sie z. B. bei strömenden Regen raus und kommen dann als „Pinscher“ wieder rein…! Sie stellen sich auch unter die Regenrinne und „duschen“! Nur ich darf nicht.

    Ich habe jetzt aber ein ganz großes Problem – vieleicht kann mir jemand einen Tip geben:
    Wir haben für beide zusammen ein sehr großes Katzenklo, sie können ganz bequem darin „wenden“ und sich bewegen. Es wird von ihnen auch täglich für das große Geschäft benutzt und abends wird es gründlich gereinigt.
    Neuerdings nun scheint einer von den beiden (oder beide?) der Meinung zu sein, dass man viel besser vor dem Klo pullern könnte. Da sie das große Geschäft im Klo machen, kann es meiner Meinung nach nicht am Klo liegen… Wir hatten nn gestern den zweiten Tag, wo ein großer See neben dem Klo war. Das ist nicht schön…!!!

    • Hast du eine geschlossene Toilette? Hast du die Klappe dran gelassen? Hast du ein anderes Streu im Gebrauch? Und noch eine Frage:wann hast du das letzte mal eine Urinuntersuchung durchführen lassen?
      Bei Blasensteinen kann es sein, dass die Katze unrein wird.

  7. Sie ist fast 3 Jahre alt und wir mussten sie bis jetzt och nicht baden.Das haben wir immer mit Tüchern gemacht.
    Sie geht niemals friwillig ins Bad,da sie bevor sie ins Tierheim kam bei einer Familie lebte,die sie immer ins Bad eingeschlossen hatte und sie hat immernoch Angst.
    Vor nassen Tüchern und Regen hat sie keine Angst,aber wenn ich versuche sie in die Wanne zu setzten beißt,kratzt oder faucht sie,auch wenn garkein Wasser in der Wanne ist.
    Dir Krallen schneiden wir auch regelmäßig,also daran kann es nicht liegen

    • Das Krallenschneiden meinte ich eigentlich als Tipp zum Selbstschutz!

      Wie wäre es mit dem Versuch, die Katze nicht im Badezimmer zu Baden, sondern in einer Plastikschüssel irgendwo anders in der Wohnung/Haus?

  8. Ich würde ja meine Katze gerne baden,aber wir haben sie erst bekommen da war sie schon 1 Jahr alt und jetzt können wir sie nicht mehr daran gewöhnen.
    Sie kratzt,beißt und faucht wenn sie das Wasser nur sieht.
    Was sollen wir jetzt machen?

    • Hallo Laura!

      Wie alt ist denn Eure Katze denn heute? Etwas über ein Jahr ist noch kein Alter, als dass die Katze das Baden nicht mehr „Lernen“ könnte.
      So wie es sich anhört, wirst Du sie (wenn überhaupt) langsam an die Räumlichkeit und die Prozedur gewöhnen müssen.
      – Benutze zu Beginn feuchte Tücher, um ihr den Eindruck von Nässe zu geben und zeige ihr damit, dass sie dadurch nicht bedroht ist.
      – Geht sie freiwillig ins Bad? Falls ja, setze sie zwischendurch in die leere Badewanne, damit sie diesen Ort kennenlernt.
      – Wenn Sie sich an die Wanne gewöhnt hat, gebe etwas Wasser hinein und setze die Katze in die „Pfütze“. Achte nun aber darauf, dass sie in der Wanne bleibt und hebe sie erst aus der Wanne wieder heraus, wenn du es für richtig erachtest.
      – Eine Badezimmertür sollte geschlossen sein, damit die Katze sieht, dass es keine „Fluchtmöglichkeit“ gibt.

      And last but not least: Krallen schneiden 😉

  9. Wir haben seit dem 23.8.2010 einen 8 monate alten Perserkater Namens Tom. Ich bürste ihn jaden Morgen und Abend. Es gefällt ihm und er fängt auch gleich an sich zu putzen. Aber wie schaffe ich es ihn zu Baden? Ich weiß nicht aus welchen Verhältnissen er kommt, da wir ihn aus dem Tierheim haben.

    • Hier hilft nur eines: ausprobieren! Eine so junge Katze wird sich schnell an das Baden gewöhnen. Vorher nur die Krallen abschneiden .-)

    • Hi, ich bin sehr dafür Perserkatzen 1-2 mal im Jahr zu baden. Ich mache das bei meinen Süssen mit denen ich nicht auf Katzenausstellung gehe (da muss es natürlich vor jeder Show sein) meistens nach dem Fellwechsel im Herbst und im Frühjahr. Ich habe nur eine Bitte an alle die noch nicht so viel Erfahrung mit dem baden haben, seit vorsichtig mit dem Fön. Wenn man mit seinem „normalen“ Fön die Katzen trocknet, sollte man auf jeden Fall IMMER auf die Temperatur achten , nicht zu heiß und nicht zu lange auf einer Stelle fönen

  10. Das müßte eigentlich am Futter liegen. Bei unserer Perserkatze bleibt nichts hängen. Aber sie bekommt trotzdem auch einen dezenten Popo-Scheitel geschnitten. Das sieht ganz unauffällig aus und geht nach oben hin in den kurz angeglichenen Schwanz über und erleichtert das Häufeln sehr . Und auch die Reinigungsmöglichkeit der Katze selbst wird erleichtert.

  11. Ich habe jetzt einen Kamm bekommen (in der Zoohandlung). Das geht irre. Aus dem, was ich aus Paulchen rausgekämmt habe, kann ich einen zweiten Kater stricken…:)
    Ich habe bei den Beiden das Gefühl, dass die „Mama“ bei der Erziehung bzgl. Körperpflege etwas nachlässig war…
    Ich weiß nicht wie die Beiden es schaffen, aber ich muss fast täglich ihr Hinterteil waschen. Durchfall haben sie eigentlich nicht. Es bleibt oft ein Kügelchen hängen, das sie dann schön breitsitzen…! Da hilft dann nur schneiden. Ich muss mal zusehen,ob ich eine Schere mit abgerundeten Ecken bekomme. Habe bis jetzt noch nicht danach gesehen.

  12. das mit den Pavianen finde ich witzig .
    es gibt noch die charmantere Lösung — Popofurche. da kann man ohne das es auffällt einen dezenten Graben durch das fell schneiden der nach den Seiten angeglichen wird.
    je nach geschick wird das sehr natürlich aussehen.
    Tierchen die Durchfalltendenzen haben sollten behandelt werden und einen Futterwechsel sollte man überdenken.
    oder haben sie Milch o.ä. nicht vertragen ?

  13. Hallo Gabi!

    Das mit den Toilette kennen wir bei unseren auch!

    Um bei Paulchen bis zur Haut zu kommen, empfehle ich zusätzlich einen Kamm mit langen Zinken zu verwenden.

    Viele Grüße Kasia

    • Und noch etwas. Die Kätzchen haben noch das Babyfell, das extrem viel Unterwolle hat. Mit der Zeit wird sich Haarstruktur ein bisschen ändern und das Bürsten leichter sein wird.

  14. Der Kater – Paulchen – findet das toll und kann nicht genug bekommen, die Katze – Paulinchen – naja, findet das auch „toll“. Sie ist froh, wenn alles vorüber ist…! Sein Fell ist irre dick. Ich muss mal sehen, ob es Bürsten mit längeren Drahtborsten gibt. Bei ihr fällt das Bürsten leichter.
    Übrigens – was ich ja gaaanz „toll“ finde – wenn die beiden im Garten sind wollen sie ab und an rein ins Haus. Weißt Du warum – um auf die Toilette zu gehen…! Die Süßen!!!

    Ich wünsche noch einen schönen Abend
    Gabi
    Ich mache jetzt die Klos sauber… – auch schön!

  15. Hallo Kasia,
    ich werde also die beiden zu „Pavianen umfunktionieren“. Hatte ich auch schon gemacht, aber offensichtlich nicht in erforderlichem Umfang.

    Liebe Grüße
    Gabi

    • Tolle Idee! Von den Pavian-Katzen-Pos schicke mir bitte ein Foto .-)
      Im Ernst, es sollte reichen, wenn du die Haare um den After und darunter auf circa 1-1,5 cm zurückschneidest.
      Wie vertragen die Katzen das Bürsten? Sind sie schon von dem Züchter daran gewöhnt worden?

      Liebe Grüsse

      Kasia

  16. Hilfe!
    Ich habe zwei jetzt 6 Monate alte Perserkatzen (Katze und Kater). Wenn sie ihr „großes Geschäft“ vollbracht haben, bleibt oft etwas im Fell hängen. Ich bin verzweifelt! Was macht man in solchen Fällen (also waschen – ist klar, aber zur Vorbeugung)?, oder was mache ich falsch. Bei meiner vorherigen Langhaarkatze hatte ich diese Probleme nicht.
    Grundsätzlich zum Thema richtig waschen, also nicht nur in diesen Notsituationen – ich dachte immer, dass solche Aktionen als Tierquälerei gesehen werden. Ist das nicht so???

    • Hallo Gabi,

      nein, das ist keine Tierquärei, wenn die Tiere von Anfang an daran gewöhnt werden. Sie müssen das Baden und Kämmen kennerlernen. Das Baden oft erleichtert die Fellpflege. Meine Katzen kennen das mitterweile und warten einfach darauf, dass die Prozedur beendet ist. Angst haben sie nicht. Sie sind nicht begeistert aber sie halten still.
      Am einfachsten ist es, wenn Du die Haare um den After herum kurz schneidest, so dass sich nicht mehr so viel verfangen kann.

      Grüsse

      Kasia

  17. Bei der Perserkatze meines Sohne schere ich 1x jährlich. Ich benutze die favorita II von Aeskulap und einen 2mm Scherkopf. Damit muß ich auch immer vor und wieder zurückgehen, um bei Verfilzungen das Haar gut greifen zu können. Dabei posiert die Mietze im Sitz und läßt sich bedienen. Mit meinem anderen 9mm Scherkopf hätte ich Angst, dass die weiter auseinander stehenden Zähne das Tierchen verletzen könnten. Beim gelegentlichen Baden habe ich mit dem Rückfettenden Shampoo ,Shampoodle, gute Erfahrungen gemacht. Man braucht keinen Conditioner oder Spülung.
    Shampoos die so entfetten das man nachträglich einen Spüler braucht, entspelzen das Tierhaar zu sehr und ganz wird sich das nicht mehr beheben lassen . Deshalb kann danach das Haar leichter verflizen als bei unbehandeltem Naturhaar.

  18. […] Seite über Trockenfutter und das Baden sind erweitert […]

  19. Ich behaupte einfach mal, dass die Fellqualität sehr viel mit der Ernährung zu tun hat. Ich habe selbst drei Langhaarkatzen, welche ich weder täglich bürsten muss, noch muss ich sie baden, wenn sie sich nicht grad dreckig machen.

    • Stimmt, dass sehen wir auch so und haben daher auf unseren Seiten auf eben diesen Punkt hingewiesen! Schön, dass wir einer Meinung sind!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: