Ohrenpflege

Neben den Augen und dem Fell unserer Lieblinge müsse wir auch immer wieder einen Blick auf bzw. in die Ohren unserer Fellknäule werfen. 

Sollten wir dabei Verschmutzungen im äußeren Ohr entdecken, können diese mit einem Q-Tipp oder Papiertaschentuch und etwas Ohrenreiniger beseitigt werden. Dabei ist darauf zu achten, dieses so sanft wie möglich zu machen, um das empfindliche Katzenohr nicht zu verletzen.

Das Innenohr sollten wir nicht selbst reingen, da es zu empfindlich ist. Diese Reinigung sollte dem Tierarzt unseres Vertrauens überlassen werden!

Falls in kurzen Abständen wiederholt in den Ohren der Katze kleine schwarze Pünktchen zu sehen sind, deutet dies auf ein Befall mit Ohrmilben hin. Da diese Parasiten für die Katze äußerst störend sind, können häufiges Kopfschütteln, Kratzen des oder der Ohren sowie häufiges Schiefhalten des Kopfes weitere Symptome darstellen. Ohrmilben stechen die Haut im Gehörgang des Tieres an, um sich vom austretenden Blut zu ernähren. Daher besteht immer eine erhöhte Infektionsgefahr für das Innenohr und damit der Hörfähigkeit der Katze.

Bei einem Ohrmilbenbefall muss immer der Tierarzt aufgesucht werden! Dort werden die Ohren der Katze zunächst gründlich gereinigt, und danach ein Mittel in die Ohren geben, das die Milben abtötet. Die Prozedur muss anschließend zwei Wochen lang täglich wiederholt werden, damit auch noch nicht aus den abgelegten Eiern geschlüpfte Milben erwischt und abgetötet werden. Dieses kann meist durch den Besitzer selbst zu Hause durchgeführt werden.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: